Welpen und Junghunde

Was Hänschen nicht lernt – lernt Hans nur noch schwer“
Fast jeder von uns kennt diesen Spruch und er trifft genauso auf unsere Hunde zu.

In unseren Welpenkursen werden die „Jüngsten“ spielerisch auf die gesellschaftlichen Anforderungen vorbereitet. Durch positive Bestärkung werden die ersten Kommandos wie „Fuß“, „Sitz“ und „Platz“ kennen gelernt.
Eine gute Sozialisierung und das Bestehen in Alltagssituationen sind unser Ziele im Welpen- und Junghundekurs.

Was bedeutet eigentlich „gute Sozialisierung“? Im Allgemeinen versteht man darunter, dass sich der Hund in der Öffentlichkeit zu benehmen weiß, seinem Besitzer gehorcht und Hundebegegnungen kein Problem darstellen. Dazu gehört einerseits Training und andererseits Verantwortungsbewusstsein des Hundebesitzers.

Selbstverständlich kommt „Spiel und Spaß“ im Training nicht zu kurz!
In Abwechslungsreichen Trainingseinheiten wird gekonnt zwischen Arbeit und Freizeit gewechselt, auch für die Menschen.

Freispiel mit anderen Hunden (auch älteren Hunden) unter Aufsicht unserer Trainer gehört zu jeder Einheit dazu, um Sozialverhalten zu lernen.
Besondere Trainingseinheiten werden im Vorfeld angekündigt (Medicaltraining, Verkehrsübungsteil, Parcours,…).

Unser Welpenauslauf bietet viel Platz zum Kennenlernen und Toben.
Auch in Zeiten von CORONA möchten wir euren Welpen den Sozialkontakt ermöglichen und bieten daher Freispielsituationen mit unseren eigenen Hunden an.

Im Junghundekurs werden die bereits erlernten Kommandos vertieft und mit Alltagssituationen, wie z.B. im Straßenverkehr, am Bahnhof, Hundebegegnungen, Radfahrer, Jogger,…. erweitert. Gerade für Junghunde ist der Sozialkontakt im Freispiel wichtig!
Der Anfang der Pubertät stellt eine kritische Phase im Leben eines Hundes dar, hier heißt es Souveränität im Umgang mit Artgenossen zu erhalten. Ein souveräner Hund weiß Konflikte zu vermeiden und zeigt eine klare Hundesprache. Für den Menschen heißt es, diese Hundesprache ebenfalls lesen zu können. Nicht jeder Hund kennt die Hundesprache oder möchte den Kontakt zu Artgenossen, daher liegt es an uns Konflikte zu vermeiden und unseren Hund souverän zu führen.

Unser Verein hat es sich zur Aufgabe gemacht, bereits im frühesten Alter mit der Sozialisierung und Ausbildung von Hunden zu beginnen (sobald alle gesetzlichen Impfungen abgeschlossen sind), um ihnen so ein hoffentlich langes Hundeleben zu ermöglichen.
Uns ist es wichtig ein harmonisches Mensch-Hund-Team aus unseren Kursteilnehmern/Innen und ihren Hunden zu machen, die miteinander gut gerüstet und gestärkt durchs Leben gehen.

Vorrangiges Ziel ist, dass Hund und Mensch einander besser verstehen lernen.

Training nach Vereinbarung oder Online

Okenka Josef:
0676 637 56 26

Fostel-Wonesch Andrea:
0664 92 33 528